AG Prävention
Investitionsrisiko
Prävention
Schlichtung
Abnahmen
Kontakt
Schlichtung zur Rettung Ihres IT Projektes

[ Schiedsgutachten ] (ausgelöst durch Schiedsgutachtenabrede)

Sachverständige Mangel- und Fehleranalyse und deren allgemeinverständliche Darstellung mit Beurteilungen im Schiedsgutachten.

Schlussfolgerungen und Beurteilungen sind für beide Parteien bindend und einklagbar, da materiell-rechtlich (Vertrag nach BGB) vereinbart (siehe Schiedsgutachtenabrede).


[ Schlichtung durch Sachverständige ]

theoretisch ausgelöst durch Parteien, praktisch veranlasst durch einen Sachverständigen.

Eine Partei beauftragt einen Sachverständiger vor Klageerhebung mit:

a) Parteigutachten z.B. für die Klagebegründung,
b) eigene Beweissicherung (sachverständiger Zeuge),
c) Mangel- / Fehlervalidierung (Bestätigung einer Fehlerliste).

Der Sachverständige erkennt ein Schlichtungspotenzial (“Vergleich”).
Der Sachverständige lädt beide Parteien zur Schlichtung ein und erreicht durch Lösung der Fachfragen eine Einigung (“aussergerichtlicher Vergleich”).